Tatonka Alpinedurchsuchen ▶

Tatonka Alpine - auf ins nächste Abenteuer

Für Menschen, die Herausforderungen und Abenteuer lieben ist Klettern ein guter Alltagsausgleich. Ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen alpinen Klettertour ist nicht zuletzt die Ausrüstung und damit der passende Begleiter. Der Cebus Kletterrucksack und der Cima di Basso sind in verschiedenen Größen erhältlich. Das Volumen reicht dabei von kompakten 22 Litern Stauraum bis 45 Litern Volumen. Zur Ausstattung zählen kletterspezifische Features, um Equipment wie Seil, Helm, Klettergurt usw. sicher zu verstauen. Ebenso sind diverse Befestigungsmöglichkeiten am Rucksack essentiell in der Tatonka Alpine Kollektion.

Alpine Wanderrucksack Cebus 45

erhältlich in folgenden Motiven:
(klick für Details)

135,00€
Tatonka Alpine
Wanderrucksack Cebus 45 Black

Alpine Wanderrucksack Cebus 35

erhältlich in folgenden Motiven:
(klick für Details)

99,95 - 126,00€
Tatonka Alpine
Wanderrucksack Cebus 35 Titan Grey

Alpine Wanderrucksack Cima di Basso 22

erhältlich in folgenden Motiven:
(klick für Details)

53,95 - 54,95€
Tatonka Alpine
Wanderrucksack Cima di Basso 22 Titan Grey

Alpine Wanderrucksack Cima di Basso 35

erhältlich in folgenden Motiven:
(klick für Details)

65,95€
Tatonka Alpine
Wanderrucksack Cima di Basso 35 Black

Tatonka Alpine. Backpacks fürs Klettern gemacht.

Für alle, die ihre Freizeit am liebsten in den Bergen verbringen und beim Klettern den Alltag hinter sich lassen, hat Tatonka die Kollektion Alpine konzipiert. In dieser hat der Markenhersteller aus Bayern seine technischen Outdoor-Rucksäcke zusammengefasst, die speziell auf die Anforderungen von Hochgebirgs- und Klettersteigtouren ausgelegt sind.

Mit Cebus und Cima di Basso stehen gleich zwei Serien zur Auswahl, die es wiederum in unterschiedlichen Größen gibt. Von 22 bis 45 Litern ist alles vertreten, sodass für jedes Kletterabenteuer - egal ob es auf eine /strong>einfache oder anspruchsvolle Tour geht - das richtige Equipment dabei ist.

Entsprechend intelligent und wohldurchdacht ist der funktionale Aufbau dieser beiden alpinen Kletterrucksackmodelle. Konkret stand bei diesen ein schneller, sicherer Zugriff auf alles Wichtige selbst am Berg oder im Klettersteig mit an vorderster Stelle. Eine Aufgabe, die das Tatonka-Team mit viel Erfahrung, Umsicht und klugen Details für beide Serien gelöst hat.

Alpine Cebus. Wohldosierte Funktionalität.

Den Kletterrucksack Cebus bietet Tatonka mit einem Packvolumen von 35 Litern sowie großzügigen 45 Litern an. Das Leergewicht schlägt jeweils mit 1250 Gramm beim Kleinen und 1400 Gramm zu Buche. Die Ausstattung selbst wartet mit vielen praktischen Features auf und ist bei beiden Modellen identisch.

So sind Helm- und Seilhalterung beispielsweise in der Fronttasche integriert. Die Tasche selbst verfügt über eine elastische Dehnfalte, die mithilfe des mittig platzierten Reißverschlusses aktiviert wird. Die Materialschlaufen auf der Cebus Frontseite haben eine integrierte Halterung für Wanderstöcke und Eispickel. Weitere Fixierpunkte befinden sich auf dem Deckel, während sich im Deckelfach das Erste-Hilfe-Set zentral verstauen lässt. Auch befindet sich in diesem eine Befestigung für den Schlüsselbund.

Noch mehr praktischen Stauraum mit Schnellzugriff bieten die beiden elastischen Seitentaschen. Ergänzt werden diese um eine größe, die sich dank Zipper fürs Smartphone oder auch eine kleine Action-Kamera anbietet, sowie ein Hauptfach mit seitlichem Zugriff. Die Trinksystemvorbereitung sowie zwei Handgriffe sind weitere praktische Merkmale, die sich unterwegs auszahlen.

Optimal auf eine hohe Bewegungsintensität ausgelegt ist das Tragesystem vom Tatonka Alpine Cebus. Bei diesem handelt es sich um das Vent Comfort-Tragesystem, das über einen mittigen Belüftungskanal am Rücken verfügt. In Kombination mit dem AirMesh-Bezug der Rückenpolster ist eine angenehme Luftzirkulation gewährleistet. Für eine optimale Lastenkontrolle selbst bei schnellen Bewegungen sorgen die konkav geformten seitlichen Schaumstoffpolster.

Alpine Cima di Basso. Echte Leichtgewichte.

Mit Cima di Basso präsentiert Tatonka hingegen zwei Kletterrucksäcke, bei der die Leichtigkeit noch stärker im Vordergrund steht. So bringt der Cima di Basso 22 mit seinen 22 Litern lediglich 680 Gramm leer auf die Waage, während es beim Cima di Basso 35 (35 Liter) gerade einmal 890 Gramm sind.

Erreicht wird dieses durch eine besondere Rückenpartie aus thermogeformtem Schaum. Dieser schmiegt sich hervorragend an den Körper seines Trägers an und ist obendrein noch erstaunlich leicht. In Kombination mit den regulierbaren, ergonomischen wie auch gepolsterten Tragegurten, dem höhenverstellbaren Brustgurt sowie einem abnehmbaren 38-mm-Gurtband-Hüftgurt ergibt sich ein komfortables Tragesystem, das Tatonka Thermo Mold Back-System genannt hat. Mithilfe der seitlichen Kompressionsgurte lässt sich ein optimaler rückennaher Sitz jederzeit sicherstellen.

Konzipiert als Einkammerrucksack fürs Klettern, bieten die Cima di Basso diverse Materialschlaufen auf der Frontseite und dem Deckel. Ergänzt werden diese um eine zusätzliche große Schlaufe auf einer Seitenpartie. Ebenfalls nicht verzichten müssen Kletterfans auf Halterungen für Wanderstöcke, Seil und Eispickel.

Noch mehr praktische Funktionalität setzt Tatonka beim Cima di Basso 22 und 35 mit einer Trinksystemvorbereitung sowie einem jeweiligen Deckelfach mit Schlüsselhalterung um. Die größere Ausführung hat die beliebte Outdoor-Marke noch mit zwei Lastkontrollriemen ausgestattet.

Die Materialien. Gemacht für extreme Einsätze.

Ein weiteres Qualitätskriterium, auf das Tatonka-Kunden zählen dürfen, ist der Einsatz hochwertiger Materialien, die dann mit großer Sorgfalt verarbeitet werden. Zwei Eigenschaften, die insbesondere bei Kletterrucksäcken wichtig sind. Kommen diese Backpacks doch ständig mit Schotter oder auch scharfkantigen Felsen in Kontakt.

Genau aus diesem Grund setzt das Familienunternehmen auf Hightech-Materialien, die trotz ihrer Leichtigkeit über eine hohe Strapazier-, Reiß- und Abriebfestigkeit verfügen. Zum Schutz vor Feuchtigkeit beim Abstellen des Rucksacks wird die Bodenpartie bei den Modellen Cebus sowie Cima di Basso aus CORDURA 500 DEN gefertigt und die Bodennaht zusätzlich an den Seiten hochgezogen. So ist der Inhalt gut geschützt.