Rucksäcke und Taschen von Osprey.

Osprey. Built on Experience.

Alles, was moderne Rucksäcke heute können, haben wir einigen erfahrenen, innovativ denkenden Köpfen zu verdanken, die ihre ganze Leidenschaft für den Bergsport in die Entwicklung von immer noch besseren und fortschrittlicheren Backpacks gesteckt haben. Osprey, was übersetzt so viel wie Fischadler heißt, ist einer dieser Pioniere, der schon früh mit individuell regulierbaren Rückenlängen, mit ultraleichten Materialien und dem Einsatz von Mesh-Gewebe für eine bessere Belüftung der Rückenpartie auf sich aufmerksam gemacht hat. 1974 von Mike Pfotenhauer in Kalifornien gegründet, war er einer der Ersten, der einen Frauenrucksack mit einem auf die weibliche Anatomie ausgerichteten Rückensystem herausgebracht hat. Ein Erfolgsmodell, dem viele weitere folgen sollten.

Osprey Produktkategorien

Osprey Serien

Osprey Motive

Osprey. Aufregend und voller Leidenschaft.

Es ist die Passform, die über den Tragekomfort eines Rucksacks entscheidet. Eine Erkenntnis, die für den jungen Mike Pfotenhauer zur Passion werden sollte und ihn seither nicht mehr losgelassen hat. Nach Beendigung seines Studiums begann der begeisterte Bergsportler im kalifornischen Santa Cruz, sich mit diesem Thema intensiv auseinanderzusetzen und nach flexiblen, individuell passenden Lösungen zu suchen. Mit dem Kopf voller Ideen entwarf er Rucksäcke, die er dann für sich und seine Freunde an seiner Nähmaschine umsetzte. Ab da war es nicht mehr weit bis zur Gründung seines eigenen Labels, dem er 1974 - inspiriert von einer TV-Dokumentation über den vom Aussterben bedrohten Fischadler - den Namen Osprey gab.

An dieser Leidenschaft hat sich seitdem nichts geändert. Im Gegenteil! Setzt der Osprey-Gründer und gleichzeitige Chefdesigner sein jahrzehntelanges Know-how doch für die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Backpacks ein. Um sie immer noch besser, passender, komfortabler wie auch funktionaler und attraktiver zu machen.

Kreativ. Von der Idee bis zur Serienreife.

Noch heute greift Mike Pfotenhauer bei seiner kreativen Arbeit zum Stift, um seine Ideen zu skizzieren, weiterzuentwickeln und zu verfeinern. Bis letztendlich ein Entwurf zum Anfertigen eines Prototyps vorliegt. Ein Prozess, in dem sich der Chefdesigner manches Mal noch an die Nähmaschine setzt, um seine Ideen für funktionale Details vorab auszuprobieren und auf ihre Tauglichkeit zu testen. Ein akribischer Entstehungsprozess, an dessen Ende immer wieder ganz neue, innovative Lösungen stehen, welche die sportbegeisterten Osprey Kunden auf ihren Touren und bei ihren alpinen Abenteuern zuverlässig begleiten und unterstützen.

Anspruchsvoll. Vom Design bis zur Produktion.

Obwohl seit Langem erfolgreich am internationalen Markt positioniert, ist der Anspruch von Mike Pfotenhauer an seine Produkte damals wie heute sehr ambitioniert und entsprechend kompromisslos. Ganz egal, ob es sich dabei um einen Trekking- oder Kletterrucksack, um ein Trinksystem, um Reisegepäck, Backpacks für Schule, Job und Freizeit oder Kindertragen und Rucksäcke für den Nachwuchs handelt. Sie alle begeistern mit ihrem zurückhaltenden, jedoch formvollendeten Design, einer vollkommenen, umfänglichen Funktionalität sowie einer ausdauernden, langlebigen Qualität.
Um Letzteres auf einem hohen Niveau sicherzustellen, ließ Gründer und Chefdesigner Pfotenhauer fast 30 Jahre lang sämtliche Osprey Produkte im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado fertigen. Und das, obwohl seine Mitbewerber schon längst ihre Produktion aus Kostengründen in Billiglohnländer verlegt hatten. Schlussendlich konnte er sich dem wachsenden Preisdruck nicht mehr entziehen.

Seit 2003 werden die Osprey Kollektionen in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, gefertigt. Doch auch dabei überraschte Pfotenhauer mit seiner konsequenten Entschlossenheit. Um nichts dem Zufall zu überlassen und eventuelle Qualitätsverluste auszuschließen, zog er mit seiner Familie gleich mit. Vier Jahre lang begleitete er nicht nur den Produktionsaufbau direkt vor Ort. Obendrein wurde er seiner Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern gerecht und etablierte für sie faire Arbeitsbedingungen.

Konsequent. Der Umwelt zuliebe.

Bei Osprey dreht sich alles um Aktivitäten, die in der freien Natur ausgeübt werden. Genau aus diesem Grund wird nicht nur über einen nachhaltigen Schutz der Umwelt geredet. Eingebunden in die Unternehmensstrategie, nimmt dieser eine zentrale Rolle ein und wird entsprechend konsequent betrieben.

Von Anfang an hat sich Mike Pfotenhauer bewusst gegen die Wegwerfmentalität und für die Herstellung langlebiger Produkte ausgesprochen. Hierfür setzt er auf hochwertige Materialien, die sorgfältig ausgewählt und - unter Vermeidung unnötiger Materialabfälle - akkurat verarbeitet werden. Und sollte dennoch mal was kaputtgehen, werden die Rucksäcke bei Garantieanspruch nicht automatisch ausgetauscht, sondern nach Möglichkeit repariert. Ein Service, den die Kunden sehr zu schätzen wissen. Denn mit jeder Tour und jedem Abenteuer wachsen Träger und Backpack mehr zusammen: zu einem unschlagbar starken Osprey Team.