Rucksäcke und Taschen von Mammut.

Mammut. Absolute alpine.

Mammut ist eine der führenden Marken für Alpin-, Kletter- und Outdoor-Ausrüstung. Wir bieten eine umfangreiche Auswahl an Rucksäcken des innovativen Labels. Von Tagesrucksäcken über zahlreiche Wander- und Trekkingrucksäcke bis hin zu Bauchtaschen und vielem mehr ist bei uns einiges geboten. Nach wie vor werden die ausgezeichneten Produkte in der Schweiz entwickelt und designt. Bei diesem Outdoor-Spezialisten erwarten Euch zum einen Kollektionen, die aus hochtechnischen Materialien gefertigt werden, und zum anderen durch Funktionalität und Qualität glänzen.

Mammut Produktkategorien

Mammut Serien

Mammut Motive

Mammut. Gemeinsam Berge versetzen.

Geht es um eine professionelle Ausstattung für Alpin-, Kletter- und Schneesport, spielt Mammut ganz oben in der Weltelite mit. Egal ob auf Extremtouren oder im Freizeitbereich - überall begegnen einem Menschen unterschiedlichen Alters, die auf die Backpacks, Taschen und Accessoires, auf die technische Hardware oder auch die Funktionsbekleidung des Schweizer Labels vertrauen. Und das aus gutem Grund, ist auf dieses Equipment doch Verlass: hinsichtlich Qualität, Funktionalität und Innovation. Entwickelt für höchste Ansprüche, geben sie auch optisch ein klares Statement ab: mit einem Design, das unverkennbar für Mammut steht.

Überzeugende Argumente, weshalb das Schweizer Label mit seinen diversen Rucksack-Kollektionen bei rucksack-spezialist nicht fehlen darf. Sie alle stehen für hohen Tragekomfort, für intelligente Funktionalitäten und Materialien, die sich an den anspruchsvollen alpinen Herausforderungen orientieren. Ergänzt werden diese um praktische Accessoires, von denen man sich auch im Alltag gern begleiten lässt.

Vom Familienbetrieb zum Global Player

Was heute ein erfolgreiches Weltunternehmen ist, hat 1862 als kleine Seilerei in Dintikon im Schweizer Kanton Aargau begonnen. Früh hat Kaspar Tanner die Chancen des damals aufkommenden Alpinsports erkannt und sich zunehmend auf diesen spezialisiert. 1897 übernahm sein Sohn Oskar die Leitung des Unternehmens, das 1919 in Seilwarenfabrik AG Lenzburg umbenannt wurde und bis 1924 in Familienbesitz blieb.

Unter dem Markennamen Mammut werden die Seile seit 1943 vertrieben. Ständig auf der Suche nach weiteren Verbesserungen, die das Bergsteigen noch sicherer machen, bringt die Seilwarenfabrik in den 1950er-Jahren das erste Seil aus Nylongarn auf den Markt. Wenige Jahre später folgt das erste Seil mit Kernmantelstruktur, das als Mammut Everest Seil in der Bergsteigerszene für Furore sorgt.

1984 wird Mammut fester Bestandteil des Firmennamens: zuerst bei der Arova Mammut AG, seit 2003 bei der Mammut Sports Group AG.

Mit Innovativen zum Erfolg

Das stete Bestreben, noch besser zu werden und Freizeit-, Berg- und Extremsportler auf ihrem Weg zum Gipfel mit hochwertiger Ausstattung zuverlässig zu begleiten, hat Mammut zu einem international erfolgreichen Global Player heranwachsen lassen. Immer wieder macht das Schweizer Label dabei mit innovativen Produkten und Technologien auf sich aufmerksam.

Revolutionär waren beispielsweise die Duodess-Seile, die Mammut 1976 auf den Markt brachte. Jedes einzelne Seil wurde über die gesamte Länge aus durchgehenden, knotenfreien Nylonfäden gefertigt. Eine Sensation, die das Bergsteigen sicherer machen sollte. Bei der Outdoorbekleidung, mit der Mammut in den 1970ern seine Produktpalette konsequent erweitert hat, gelten die Gore-Tex-Technologie sowie das atmungsaktive, aber wasserabweisende Softshell-Material als Meilensteine. Bis heute kommen diese bei Jacken, Hosen oder auch Schuhen zum Einsatz und und stehen für hohe Qualität und Funktionalität.

Von 1996 bis 2016 wird die Mammut Sports Group AG, deren Hauptsitz zwischenseitlich nach Seon verlegt wurde, unter der Leitung von CEO Rolf Schmid zu einem international erfolgreichen Unternehmen ausgebaut: mit Flagshipstores in der Schweiz, in Deutschland, Korea oder auch Japan und verschiedenen Produktionsstandorten. Durch die Übernahme von Outdoorfirmen wie Ajungilak, dem norwegischen Experten für Schlafsäcke (2001), der Schweizer Traditionsmarke Raichle für Trekking- oder Multifunktionsschuhe (2003) oder auch Snowpulse, dem Hersteller von Lawinenrucksäcken (2011).

Zwischenzeitlich getrennt hat sich Mammut hingegen von seiner Seilproduktion, mit der die Erfolgsgeschichte ursprünglich ihren Anfang nahm. Diese wurde 2016 an das österreichische Familienunternehmen Teufelberger verkauft, welches die Fertigung von Bergseilen von Tschechien aus fortführt.